Rechtsanwalt Steffens wird in 2018 Veranstaltungen zu Seniorenrecht bei EINS in der Clayallee durchführen.

Medico Fonds Nr. 41 - Rückzahlung von Ausschüttungen/Steuergutschriften verlangt

10.31.2017

Autor: FA Bank- und Kapitalmarktrecht RA Steffens Berlin

Schlagworte: Rückzahlung von Ausschüttungen, Medico Fonds 41

Medico Fonds Nr. 41 - Rückzahlung von Ausschüttungen/Steuergutschriften verlangt

Anleger des Medico Fonds Nr. 41, der in der 2. Hälfte der 90er-Jahre gezeichnet worden ist, wurden ab Dezember 2015 von den Rechtsanwälten Hannemann, Eckl & Moersch aufgefordert,  die Summe der Ausschüttungen und Steuergutschriften zurückzuzahlen.

Auftraggeber war offenbar die Landesbank Baden-Württemberg. Die Landesbank hatte die Darlehen fristlos gekündigt, so daß zwischenzeitlich der Fonds Insolvenz anmelden mußte.

Der Insolvenzverwalter, RA Georg Kreplin, klagt nun wegen angeblich wieder-aufgelebter Kommanditistenhaftung die an die Anleger ausgezahlten Ausschüttungen ein. Sämtliche Klagen werden beim AG Düsseldorf oder LG Düsseldorf eingereicht, je nach Streitwert.

Wenn Sie als Anleger betroffen sind, sollten Sie nicht kommentarlos zurückzahlen.



Zurück